Irreführung des Konsumenten bei Comparis

By | 24. May 2007

Da ich ein neues Auto bestellt hatte, wollte ich bei Comparis die Versicherung gegenüber dem neuen Angebot meiner jetztigen Vericherung überprüfen. Leider werden beim Autoversicherungsvergleich von Comparis Ü„pfel mit Birnen verglichen. Teilweise sind Zusätze wie Bonus-Schutz, Parkschäden etc. im Vorschlag enthalten teilweise nicht. Trotzdem werden die Verischerungen den Preisen nach aufgelistet. Nachdem ich von Hand mühsam gleiches zu gleichem sortiert hatte, gab es noch zwei günstigere Autoversicherungen als mein von der jetztigen Versicherung vorliegendes Angebot. Leider konnte ich nicht herausfinden welche Versicherunges es sind, da sie nur mit Versicherung 1, 2, 3, … gekennzeichnet waren. Um herauszufinden welche Versicherungen hinter den zwei günstigeren stecken, hätte ich CHF 29.- bezahlen müssen. Grundsätzlich habe ich kein Problem einen angemessenen Betrag für eine Dienstleistung zu bezahlen. In dieser Dienstleistung ist aber enthalten, dass man Angebote von allen Versicherungen bekommt, also auch von den (5) teueren. Wer braucht schon 5 schlechtere Angebote und bezahlt auch noch dafür. Comparis darf jeweils in Sendungen des schweizer Farbfernsehens Beispiele vorrechnen, dort sieht man aber jeweils die Namen der günstigeren oder teureren Versicherungen. Man bekommt den Eindruck, dass dies über das Web genauso ist. Wieso werden am Fernsehen alle Namen der Versicherungen genannt, wenn das Beispiel für mich nicht anwendbar ist. Im Gegensatz erhalte ich im Web mit meinen detailierten Angaben dann keine Namen der Versicherungen. Das ist Irreführung des Konsumenten !!!

Leave a Reply

Your email address will not be published.