Melbourne

By | 5. March 2009

Nach der Great Ocean Road Tour erreichten wir Melbourne. Andrea vom Hostel in Adleaide hatte mir eine Reservation in einem Hostel im Süden von Melbourne in St. Kilda gemacht. Als ich dort am Samstagabend einchecken wollte, sagte man mir, dass man mich am Donnerstag erwartet hätten. Andrea machte die Reservation also für den Tag als ich in Adelaide abreiste und schien vergessen zu haben, dass ich noch drei Tage lang auf der Great Ocean Road unterwegs war. Sie gaben mir dann denn letzten freien Single Room, dafür etwas günstiger. Das Hostel war sehr ruhig und sauber. Die meisten Gäste waren Deutsche in meinem Alter, aber totale Langweiler. Ich checkte darum am Sonntagmorgen aus und buchte ein Bett in einem Viererzimmer in einem Hostel mitten in der Stadt. Dort traf ich dann auch die Girls wieder die mit mir auf der Great Ocean Road Tour waren. Jeden Abend wurden im Hostel Saufpartys organisiert. Mir war dies zu doof und ich verabredete mich mit Christiane aus Deutschland. Ich habe sie zusammen mit ihrer Schwester das erste Mal in den Blue Mountains getroffen und erfahren, dass sie auch nach Adelaide reisen aber einen komplett anderen Weg als ich. Ich traf dann die beiden in Adelaide wieder, da sie zufälligerweise im gleichen Hostel wohnten. Dort sagten sie mir, dass sie nach Melbourne fliegen werden. Christiane wohnt in Melbourne bei einer australischen Freundin mit der sie mal in Frankreich studiert hatte, ihre Schwester musste bereits wieder zurück nach Deutschland. Wir gingen also am Montagabend zusammen Nachtessen und Bier trinken. Am Mittwochmorgen ging ich dann auf das höchste Hochhaus von Melbourne um die Stadt von oben zu sehen. Es hat sehr stark gewindet wie im SMS angekündigt. Ein Aufseher liess mich aber trotzdem auf die wegen Wind geschlossene Besucherplattform. Am Nachmittag traf ich mich wieder mit Christiane und wir fuhren mit dem kostenlosen City Circle Tram durch die Stadt. Melbourne hat mit 249 km das grösste Tramnetz der Welt. Am Abend wurden wir von ihrer australischen Freundin bei ihr zu Hause zum Nachtessen eingeladen. Mit dem letzten Tram fuhr ich dann zurück in mein Hostel. Am Mittwochmorgen checkte ich im Hostel aus. Dann fuhr ich mit dem Tram zum Albertpark. Im Albertpark wird vom 26. bis 29. März das erste Formel 1-Rennen der neuen Saison stattfinden. Der Park ist sehr nahe bei der Stadt, man braucht dorthin mit dem Tram etwa 15 Minuten. Die Vorbereitungsarbeiten für das Rennen sind voll im Gange. Es wird alles mit Zäunen abgesperrt, Tribünen aufgestellt und die Piste klar gemacht. Durch ein Loch in einem noch nicht ganz fertiggestellten Zaun, konnte ich ins Gelände. Als ich in der Boxengasse ankam, konnte ich gerade noch ein Foto machen, bevor mich ein Sicherheitsmann freundlich aber bestimmt aus dem Gelände wies. Es war sowieso Zeit um zurück ins Hostel zu gehen, da ich am Nachmittag rechtzeitig am Flughafen für meinen Flug nach Sydney sein musste.
[BMo_scrollGallery id=28 sG_thumbPosition=bottom]

Leave a Reply

Your email address will not be published.