Queenstown – Milford Sound – Te Anau – Catlins Coast – Dunedin

By | 25. March 2009

Nach meinem Bungee Jump von der Nevis Highwire Platform hatte war ich noch einen Tag in Queenstown. Ich stieg mit Sebastian einem Deutschen den ich in Franz Josef kennengelernt hatte auf einen Berg hoch. D.h. zuerst namen wir die Gondelbahn, fanden aber dann, dass wir an diesem Tag doch noch was leisten sollten. Am Abend trafen wir dann ein paar Girls die wir von der Reise her bereits kannten.
Ich war froh Queenstown verlassen zu können, die Stadt ist ziemlich teuer und ich war mehrmals am ATM. Ich machte einen Ausflug zum Milford Sound, das  ist ein Fjord auf der Südinsel Neuseelands. Der Fjord entstand durch die Gletscherbewegungen der Eiszeiten. Der Milford Sound erstreckt sich 15 Kilometer von der Tasmanischen See ins Land und wird von bis zu 1200 Meter hohen Felswänden umgeben. Wir fuhren mit einem Schiff durch den Fjord bis ins offene Meer und zurück. Ein Schweizer den ich auf dem Schiff getroffen habe, meinte es sei wie eine Schiffahrt auf dem Walensee. Ich fuhr aber dann nicht mit den anderen nach Queenstown zurück, sondern stieg in Te Anau aus dem Bus, wo ich zwei Nächte blieb. Der Grund dafür war, dass am Sonntag kein Bus auf meiner Strecke weiterfuhr. Ich nützte also den zusätzlichen Tag in Te Anau um wieder mal meine Kleider zu waschen und machte noch eine Tour in eine Glühwürmchenhöhle. Wir gingen zuerst zu Fuss tief in die Höhle rein und wurden dann im stock dunklen mit einem kleinen Schiffchen ganz ins innere gezogen. Awesome!! Zudem wurde uns erklärt wie Glühwürmchen leben, jetzt begreif ich auch das.
Von Tenau nach Dunedin führte meine Route der Catlins Coast entlang. Das ist die Küste ganz im Süden. Wir  sahen Seelöwen und Pinguine und der Fahrer erklärte uns alle Pflanzen.
In Duedin blieb ich zwei Nächte und machte eine Wildlife-Tour. Zwei lokale Studenten gingen mit uns in der Dämmerung an de Küste und zeigten uns Seehunde, Seelöwen und Pinguine.  Awesome!! (again)
Von Dunedin gings dann weiter nach Tekapo an den schönen Lake Tekapo. Ausserhalb von Dunedin ist die anscheinend steilste Strasse der Welt, sie war wirklich steil.

Leave a Reply

Your email address will not be published.